KIV in der Presse: Kreis-Imkerverein Ingelheim-Bingen informiert im Naturschutzzentrum über die Honigbiene

Kreis-Imkerverein Ingelheim-Bingen informiert im Naturschutzzentrum über die Honigbiene (Allgemeine Zeitung, 06.07.2017)

Alles Wissenswerte rund um das Thema Biene erfuhren die Besucher jetzt im Naturschutzzentrum an der Neumühle. Der Kreis-Imkerverein Ingelheim-Bingen und die Naturschutzgruppe Ingelheim (NSGI) hatten zum „Tag der Deutschen Imkerei“ eingeladen. Gerhard Haupt, Elmar Weidinger und Hubert Quandt führten die Besucher über den Bienenlehrpfad mit seinen zehn Stationen. Schautafeln informierten über das Leben der Bienen. Um es besonders anschaulich zu machen, sind auf dem Lehrpfad Bienen in zwei gläsernen Kästen untergebracht. So kann man der Königin beim Eierlegen und den Arbeiterinnen bei der Bereitung des Honigs zusehen. An einer Quizwand mit zwölf Fragen und 36 möglichen Antworten konnten die Besucher das erworbene Wissen testen. Was sonst noch wichtig ist im Zusammenhang mit dem Thema Biene, erläuterte Hubert Quandt in seinem reich bebilderten, sehr informativen Vortrag mit dem Titel „Faszination Biene“.

Quelle: Allgemeine Zeitung, 06.07.2017
Hier finden Sie den ganzen Artikel auf der Seite der Allgemeinen Zeitung

Advertisements

KIV in der Presse: Mehr als nur ein schöner Anblick

Mehr als nur ein schöner Anblick: Der Ingelheimer Landwirt Martin Heinrichs erklärt, was es mit den blühenden Rapsfeldern auf sich hat

INGELHEIM – Wie ein gelber Teppich liegt der Raps auf den Feldern rund um Ingelheim – ein wunderschöner Anblick und in der Blütezeit auch beliebtes Fotomotiv. In diesem Jahr haben Hobbyfotografen Glück: Der Raps blüht wohl etwas länger als die üblichen drei bis vier Wochen. […]

Quelle: Allgemeine Zeitung, 16.5.2017

BLUMENWIESEN IM WEINBERG

Monokultur-Flächen wie Weinbau, Korn- oder Rapsfelder seien nicht optimal für bestäubende Insekten, hat Franz Wassermann, Vorsitzender des Kreis-Imkervereins Ingelheim-Bingen, im März dieses Jahres im AZ-Interview gesagt. Er begrüßt darum die Entstehung von Blumenwiesen als Rückzugsfläche für Bienen und andere Insekten. […]

KIV in der Presse: Interview mit unserem 1. Vorsitzenden

Ein Interview mit unserem Vereinsvorsitzenden Franz Wassermann.

Ingelheim: Imkerverein hofft wegen gefährdeter Bienen auf umsichtigere Hobby-Gärtner und lobt Initiativen in der Stadt (Allgemeine Zeitung, 14.03.2017)

INGELHEIM – Es grünt allmählich in und um die Rotweinstadt. In Gärten, auf Feldern und Balkonen kommt die bunte Pflanzenwelt zum Vorschein – und lockt auch Bienen, Hummeln und andere Insekten aus den Winterverstecken. […]

Quelle: Allgemeine Zeitung, 14.3.2017

KIV in der Presse: Verein bildet 26 neue Imker aus

Verein bildet 26 neue Imker aus

LEHRGANGSABSCHLUSS Teilnehmer erhalten ein kleines Bienenvolk als Grundausstattung

Die Bienen leiden: Seit Wochen finden sie in der Natur kaum noch Nahrung, es reicht nicht zum Überleben. Die Imker müssen schon lange durch Füttern für den Erhalt ihrer Bienenvölker sorgen. Umso erfreulicher ist es, dass auch in diesem Jahr wieder 26 Interessenten den Weg in die Imkerei gefunden haben. […]

Quelle: Allgemeine Zeitung, 20.09.2016

KIV in der Presse: Dachstuhl ist Bienen-Domizil

Dachstuhl ist Bienen-Domizil

IMKEREI Bistum zeichnet Gau-Algesheimer Projekt aus / Nächstes Ziel: Färbergarten

GAU-ALGESHEIM – Seit dem Frühjahr sind tausende von Bienen im Dachstuhl der katholischen Pfarrkirche heimisch geworden. Aus dem Projekt des Gau-Algesheimer Künstlers Dennis Feser und seiner Ehefrau Karin Then soll einmal die Gau-Algesheimer „Kultur-Imkerei“ werden. Unter Verwendung natürlicher Ressourcen will das Unterfangen „nachhaltige Lebenskunst“ fördern. […]

Quelle: Allgemeine Zeitung, 02.09.2016

 

KIV in der Presse: Zwei Königinnen halten Hof

Zwei Königinnen halten Hof

IMKERTAG Führung über den Bienenlehrpfad am Naturschutzzentrum hält Überraschungen bereit

INGELHEIM – (pea). Eine echte Rarität konnten die Besucher beim „Tag der deutschen Imkerei“ im Naturschutzzentrum bestaunen: zwei Bienenköniginnen in einem Stock. Hinter der Plexiglasscheibe im Schaukasten hatte sich neben der regierenden Bienenkönigin eine weitere häuslich eingerichtet. Beide Königinnen hatten einen Hofstaat von Arbeitsbienen um sich geschart, die sie umsorgten. „Das habe ich noch nie gesehen“, staunte Jens Müller, Erster Vorsitzender des Kreisimkervereins Ingelheim-Bingen, bei seiner Führung über den Bienenlehrpfad. […]

Quelle: Allgemeine Zeitung, 07.07.2015